jochsberg.de Luftbild von Jochsberg Impression am Altbach Schloss Jochsberg romantik und geschichte
Spacer

Spacer
     Aktuelles     Region     Geschichte     St. Mauritius     Interessantes     Interaktiv     Links
Spacer

im oberen altmühltal
Spacer

   Spacer
   geschichtliches...
     >>>  Übersicht
     >>>  Der Ortsname
     >>>  Schloss Jochsberg
     >>>  Schloss Jochsberg heute
     >>>  Fotoalben
     >>>  Schloss-Besitzer
     >>>  Ortschronik kurz
     >>>  Ortschronik ausführlich
     >>>  Synagoge

Geschichtliches...

Schloss Jochsberg - eine Einführung

Mit diesen Seiten über Schloss Jochsberg wollen wir den geschichtlich oder auch heimatkundlich interessierten unter Ihnen einige interessante und vielleicht auch überraschende Informationen über die "Keimzelle Jochsbergs" bieten.

Jochsberg - ein Dorf mit derzeit etwa 300 Einwohnern - ist ein Stadtteil von Leutershausen. Der Ort liegt im oberen Altmühltal und wird in letzter Zeit vor allem touristisch durch das "Romantische Franken" und den Altmühlradwanderweg immer bekannter.

Im Jahr 1989 konnte Jochsberg das 650-jährige Bestehen der evangelisch-lutherischen St-Mauritius-Pfarrkirche feiern - doch die Anfänge des Dorfes gehen bis in das 10. Jahrhundert zurück; um 900 n. Chr. wurde höchstwahrscheinlich eine Turmburg an der Stelle des späteren Schlosses von Jochsberg angelegt. Grund für diese Anlage war wohl die Lage an der Altmühl, welche die Grenze des früheren "Mulachgaues" bildete. Der Ort wird als "Jochesperg" im Jahr 1274 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort entstand durch die Gründung eines Wasserschlosses, das sich im Besitz derer von Seckendorff befand. Im sumpfigen Gelände des Altmühlgrundes schufen die damaligen Baumeister eine künstliche Insel, indem sie einen Mühlbach aus der Altmühl abzweigten (siehe nebenanstehende Skizze). Außerdem war das Schloss mit zwei Wassergräben zusätzlich gegen unerwünschte Besucher gesichert. Da die träge dahinfließende Altmühl leicht über die Ufer trat, hatte der Burghügel oft den Charakter einer Insel.

Besonderer Dank gilt hier dem Staatsarchiv Nürnberg, das die Unterlagen des Schlosses für den Bau eines Schlossmodells zur Verfügung gestellt hat - die Pläne hierfür waren bis Ende der 80er Jahre verschollen.

Übrigens... wen die Geschichte der Seckendorff, insbesondere der Jochsberger Linie, genauer interessiert, dem sei das folgende Buch empohlen:

Gerhard Rechter
Die Seckendorff. Band I
ISBN 3-7686-5083-9
Kommissionsverlag Degner & Co., Neustadt a.d.Aisch, 1987

Insel-Lage von Schloss Jochsberg

 

 

Linie
Letzte Aktualisierung dieser Seite am 04.08.2014, 16:31 Uhr
Seite drucken | jochsberg.de durchsuchen | Impressum
Linie